Rote Schill´sche Offiziere 2012

Im Jahr 2012 hat sich die Gruppe Rote Schill´sche Offiziere neu gegründet.


Foto aus dem Jahr 2015

5 Jahre Rote Schill’sche Offiziere

2011

Die Gründung der Roten Schill’sche Offiziere begann im Jahr 2011, wo sich Dennis Schrötgens und Sandro Rober Gedanken machten eine Schützengruppe in Rheindahlen zu gründen.

Es kamen nach dem Schützenfest 2011, 6 junge Männer zusammen die im Jahre 2012 eine Schützengruppe gründen wollten.

Somit trafen sich Dennis Schrötgens, Kevin Baltes, Arne Kamps, Yannic Theissen, Jan Kritzler und Sandro Rober nach dem Schützenfest 2011 in der Bürgerstube um die Idee umzusetzen. Nach der ersten Gruppenversammlung war klar, dass Kevin Baltes mit den Vorstellungen der Gruppe nicht mitziehen wollte.

Schließlich suchte man zu 5 einen geeigneten Namen für die Schützengruppe es kamen mehrere Namen ins Gespräch, doch schlussendlich endschied man sich für die Roten Schill’sche Offiziere. Es kam dazu, da Sandro Rober ein Nachkomme der Schill’sche Offiziere 86’ war.

2012

Daraufhin wurde die Gruppe Rote Schill’sche Offiziere bei der St. Helena Schützenbruderschaft Rheindahlen & Kirchspiel e.V. gemeldet. Außerdem wurde Sandro Rober zum Hauptmann, Dennis Schrötgens zum Spieß und Arne Kamps zum Kassierer ernannt.

Im ersten Jahr durfte man sich schon Königsgruppe nennen, da ein Mitglied (Markus Zitzen) der Schill’sche Offiziere 86’ Minister war. Mit der Teilnahme an der Frühkirmes begann das erste Schützenjahr der jungen Gruppe und brachte viel Spaß und Freude auf. Das Schützenfest lief nicht so gut wie man es sich erhofft hatte, da nach dem Schützenfest Yannic Theissen und Jan Kritzler die Gruppe verlassen hatten.

Dennoch roch es nach Hoffnung und so kam es auch 2 neue Leute konnten unter Vertrag genommen werden Alex Loesch und Philipp Dohmen (Nachkomme der Preußen).

2013

Im Jahre 2013 haben die Roten Schill’sche Offiziere an der Chargiertenwahl zum ersten Mal teilgenommen und konnten direkt sich den Wanderpokal der Bruderschaft sichern.

Nach dem Schützenfest in Günhoven stieß ein neues Mitglied in die Reihen der Roten Schill’sche Offiziere im Namen Philipp Stapper (Schützenbruder in Venn). Am alljährlichen Familientreffen konnte sich Sandro Rober das Amt des Gruppenkönigs sichern.

Die Roten Schill’sche Offiziere gingen mit 6 erfolgshungrigen Mitgliedern ins Schützenfest Rheindahlen. Den Tag ’’X’’ erlebte man am Schützenfestmontag, wo Dennis Schrötgens mit dem 76 Schuss sich zum Jungkönig krönte. Zum Ritter ernannte er Philipp Stapper und Sandro Rober. Zur Gruppe stieß ein neues Mitglied zu im Namen Maximilian Ibach (Nachkomme der Preußen). Mit der nächsten Gruppenversammlung verdiente sich Philipp Stapper das Amt des Schriftführers, Arne Kamps des Hauptmanns und Philipp Dohmen des Spieß.

2014

Vor der Krönungsmesse und Jahreshauptversammlung durfte Alex Loesch sich Gruppenkönig nennen und danach durften sich Dennis Schötgens (Jungkönig), Philipp Stapper (Ritter) und Sandro Rober (Ritter) nennen.

Zum ersten Mal ernannte man ein Mitglied der Schill’sche Offiziere 86’ (Siggi Richter) zum Ehrenmitglied.

Im Jahr der Weltmeisterschaft durfte unser Jungkönigsgespann am Schützenfest Günhoven nach dem historischen Sieg ’’Der Mannschaft’’ im Maracana sich Weltmeister-Jungkönigsgespann nennen.

Das Schützenfest 2014 ist mit viel Arbeit und viel Freude in unsere Historie eingegangen. In der nächsten Gruppenversammlung wurde Sandro Rober zum Hauptmann/Kassierer und Philipp Stapper zum Spieß ernannt.

2015

Man hatte ein neues Mitglied in seine Reihen bekommen im Namen Daniel Lehnen.

Das Schützenfestjahr 2015 wurde durch das erneute Gewinnen des Wanderpokals der Schützenbruderschaft gekrönt. Man hatte die Hoffnung das Jahr den Jungkönig durch 2 Schützen zu erlangen es kam aber nicht so wie erhofft.

2016

Nach einigen Konflikten mit der Gruppe verließ Daniel Lehnen die Gruppe.

Leicht angeschlagen gingen die Roten Schill’sche Offiziere in das 

Schützenfestjahr 2016 und wollten am Heimatschützenfest sich erneut mit 2 Schützen am Jungkönigsschießen den Vogel von der Stange holen. Dennoch wurde der Einsatz nicht belohnt. Arne Kamps wurde zum Rittmeister (damals Hauptmann) ernannt und Torge Dahmen zum Spieß.

Es gab trotzdem gute Neuigkeiten, den wir konnten ein neues Mitglied erlangen im Namen Sandro Leuchtenberg (Schützenbruder aus Hehn).

2017

Somit gehen die Roten Schill’sche Offiziere in ihr erstes kleines Jubiläumsjahr und freuen sich auf die nächsten Jahre.

(Bericht aus dem Festheft der St. Helena Schützenbruderschaft & Kirchspiel 1433 e.V. aus dem Jahr 2017)

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Gründung der Roten Schill’sche Offiziere
(Bericht von Sandro Rober im Jahr 2014)

Die Gründung der Roten Schill’sche Offiziere begann am Schützenfest 2011 wo ein Nachkomme der Schill’sche Offiziere 86’ (Sandro Rober) und Grünen Offiziere (Dennis Schrötgens) sich zusammen getan haben um eine Schützengruppe zu gründen.

Sie suchten am Schützenfest nach Gleichgesinnten die diese Leidenschaft des Heimatsfestes mitteilen, schnell fanden sie 4 Mitstreiter Kevin Baltes (Nachkomme der Schill’sche Offiziere 86’), Arne Kamps, Yannic Theissen und Jan Kritzler.

Um diese Idee festzuhalten trafen sich Sandro Rober, Dennis Schrötgens, Kevin Baltes, Arne Kamps, Yannic Theissen und Jan Kritzler im darauf folgenden Monat in der Bürgerstube um die Gründung der Schützengruppe Ding fest zu machen. Nach dem Gespräch entschloss sich Kevin Baltes an diesem Unternehmen nicht teil zu haben.

Somit gingen 5 Junge Männer auf die Suche nach einem geeigneten Namen für die Gruppe im Gespräch waren ,,Blaue Dragoner’’ die schnell für nicht geeignet empfunden wurden. Dann kam in das Gespräch ,,Gelbe Husaren’’ die in der Hinsicht geeignet gewesen wären wegen ihrer Farbe da die Schützenbruderschaft kein Gelb im Schützenzug besitzt. Sie wurden durch ihre braunen Hosen doch nicht für gut genug empfunden. Somit stieß Sandro Rober nach langer Suche auf die Roten Schill’sche Offiziere, die wegen seiner Vergangenheit bei den Schill’sche Offizieren 86’ sehr geeignet waren und man diese Uniformen im Willicher Uniformenhaus ausleihen konnte.

Darauf wurde die Gruppe Rote Schill’sche Offiziere bei der St. Helena Schützenbruderschaft Rheindahlen & Kirchenspiel e.V. gemeldet. Man ernannte Sandro Rober als Hauptmann, Dennis Schrötgens als Spieß und Arne Kamps als Kassierer.


Das erste Jahr begann mit viel Verantwortung und Spaß da ein Mitglied der Schill’schen Offiziere 86’ im Namen Markus Zitzen Minister geworden ist. Da die Roten Schill’sche Offiziere aus den Schill’sche Offiziere 86’ entstanden sind waren sie im Jahr 2012 mit Königsgruppe.

Die erste Teilnahme an der Frühkirmes brachte viel Freude und Spaß in die Gruppe.

Somit stand Schützenfest nichts mehr im Wege. Es kam doch schlimmer als man dachte, da die Gruppe zwei Ausfälle hatte und in Folge nur noch Sandro Rober, Arne Kamps und Dennis Schrötgens teilnahmen. Aufgrund einiger Konflikte entschlossen sich Yannic Theissen und Jan Kritzler nach dem Schützenfest der Gruppe den Rücken zu kehren und auszutreten.

Doch es schien Hoffnung in Sicht zu sein und so kam es auch die Gruppe fand den darauf folgenden Monat 2 neue Leute im Namen Philipp Dohmen (Nachkommen der Preußen) und Alex Loesch. Durch diesen Weg kam die Gruppe immer öfter zusammen und lernte sich immer besser kennen. Die Ämter Hauptmann, Spieß und Kassierer behielten Sandro Rober, Dennis Schrötgens und Arne Kamps.

Das Jahr 2013 begann mit einem Knall bei der Chargiertenwahl wo die Roten Schill’sche Offiziere vollständig teilnahmen. Es folgte der Vogelschuss auf den Wanderpokal der St. Helena Schützenbruderschaft & Kirchenspiel e.V.. Nach einiger Zeit schoss Dennis Schrötgens den Vogel ab und die Roten Schill’sche Offiziere erhielten damit den Wanderpokal der Schützenbruderschaft. Von dem Punkt an gingen die Roten Schill’sche Offiziere auf Jagd nach Erfolgen.

Nach dem Schützenfest in Günhoven stieß ein neues Mitglied im Namen Philipp Stapper (Schützenbruder in Venn) hinzu.


Es kam am Familientreffen eines neues Amt dazu das Gruppenkönigsamt, das Sandro Rober nach einem hart umkämpften Kampf mit Dennis Schrötgens im Bogenschießen für sich einnehmen konnte.

Die Roten Schill’sche Offiziere gingen mit voller Freude und 6 willigen und erfolgshungrigen Mitgliedern ins Schützenfest Rheindahlen.
Es kam zum Tag der Tage, der Montag war das Highlight des Jahres 2013 der Roten Schill’sche Offiziere, wo Dennis Schrötgens mit dem 76 Schuss sich zum Jungkönig krönte und Philipp Stapper und Sandro Rober zu seinen Rittern ernannte. Jungkönigsgruppen sind für das Jahr 2014 die Blauen Husaren und die Schill’sche Offiziere 86’ geworden. Das Jahr 2013 ist durch zwei Titel zum Jahr der Roten Schill’sche Offiziere geworden. Durch die Erfolge wuchsen alle 6 Mitglieder noch näher zusammen und verbrachten viel Zeit miteinander.

Es kam hinzu die Roten Schill’sche Offiziere hatten ein neues Mitglied nach dem Schützenfest zu vermelden im Namen Maximilian Ibach (Nachkomme der Preußen) die ihn auch schnell und herzlich aufgenommen haben.

Mit der nächsten Gruppenversammlung kam ein neues Amt hinzu das Schriftführeramt das sich Philipp Stapper verdiente. Außerdem wurde das Hauptmannsamt vergeben das Arne Kamps inne hat und das Spießamt das Philipp Dohmen zu Teil wurde.

Das Jahr 2014 beginnt mit der Ernennung des neuen Gruppenkönigs das diesmal wie es eigentlich der Fall ist nicht ausgeschossen wurde, sondern wurde einstimmig gewählt und dieses Amt darf Alex Loesch für ein Jahr bekleiden.


Außerdem durften sich der Jungkönig Dennis Schrötgens mit seinen Rittern Philipp Stapper und Sandro Rober über eine gelungene Krönungsmesse und Jahreshauptversammlung freuen und sich auf ein schönes Schützenfestjahr 2014 bereit machen.
 


 

Letzte Aktualisierung: 07.09.17